Hallo, wir sind Schüler und Schülerinnen der Klasse 4c und wir sind die Leseprofis der Löwenzahnschule. Wir sind Leseprofis, weil wir gern lesen und neugierig sind auf Bücher und Geschichten. Es macht uns Spaß, anderen Kindern etwas vorzulesen, ihnen Freude zu geben und dabei zu sehen, dass die Kinder gern zuhören. Als Leseprofis machen wir kleine Projekte mit anderen Schülern. In diesem Schuljahr haben wir Erstklässler zu uns eingeladen und ihnen verschiedene Kinderbücher aus unserer Schülerbücherei vorgestellt. Wir haben auch Fragen gestellt, weil wir wissen wollten, was die Kinder verstanden haben und einige haben Bilder zu den Büchern gemalt. Wir möchten, dass alle Kinder etwas lernen und Spaß und Freude am Lesen haben. 20170505 113100Natürlich bereiten wir uns auch gut auf unsere Aufgabe vor. In diesem Schuljahr haben wir schon an zwei Workshops teilgenommen. Wir konnten uns mit anderen Leseprofis austauschen und tolle Ideen ausprobieren. Wir haben gelernt, wie wir Kinder aus fremden Ländern, die zu uns an die Schule kommen, beim Lernen der deutschen Sprache unterstützen können. Unser nächstes Projekt ist deshalb auch speziell für Kinder, die noch nicht so viel Deutsch verstehen. Wir bereiten ein Wörtersuchspiel vor. Darauf freuen wir uns schon sehr.

 

  • 20170403_081823
  • 20170505_113102
  • 20170505_113103

 

  • LeseProfis-Zertifikat

 Ein Jahr Leseprofiarbeit ist vergangen. Schöne Projekte wurden in die Tat umgesetzt. Wir organisierten Vorleseaktionen für die Schülerinnen/ Schüler der 1. Und 2. Klassen, wir planten eine Leserallye für die Viertklässler und führten sie durch, Buchneuerscheinungen wurden von uns gelesen und Kritiken dazu verfasst. Gudrun Pausewang stand einige Zeit im  Mittelpunkt unserer Leseprofisitzungen, wir lasen Texte von ihr und über sie und besuchten eine Lesung im Deutschen Historischen Museum.
Am 18.Juni fand im Yorck- Kino die Jahresabschlussveranstaltung der Leseprofis statt. Wir erhielten Zertifikate und sahen anschließend die Kinderbuch-Verfilmung „Rico, Oskar und das Herzgebreche“. Zum Abschluss gab es ein Gruppenfoto aller Lesepaten.
Stimmen der Leseprofis: „Uns hat es Spaß gemacht, ein Leseprofi zu sein. Wir arbeiten, lesen und gehen ab und an zu einem Leseprofitreffen.“ „Es ist ein schönes Gefühl, den Jüngeren etwas beizubringen.“ „Wir haben auch etwas gelernt. Wir können jetzt noch besser vorlesen.“ „Wir fühlen uns geehrt.“

 

Am Dienstag, den 14. April 2015 waren die Leseprofis im Deutschen Historischen Museum zu einer Lesung der Autorinnen  Gudrun Pausewang und Barbara Warning. Gudrun Pausewang las aus ihrem Roman „Der einhändige Briefträger“ und Barbara Warning aus dem Sachbuch „Kindheit in Trümmern“. In beiden Büchern  wird der 2. Weltkrieg thematisiert. Frau Warning hatte zahlreiche Zeitzeugen interviewt und deren Erlebnisse in einem Buch veröffentlicht. Nach der Lesung durften wir Fragen stellen. Mir gefiel das Sachbuch besser, weil ich mich in den vorgelesenen Text besser hinein- versetzen konnte. In meinem Kopf entstanden während des Lesens Bilder vom 2. Weltkrieg. Insgesamt war die Lesung toll!!

(Annett/ Klasse 6b)

  • Gudrun_Pausewang

Für die 4. Klassen haben die Leseprofis Buchstationen vorbereitet. Am 26.Februar ging es für die erste Gruppe los. Es gab folgende Aufgaben: Bau eines Bücherturms, ein eigenes Lesezeichen gestalten, die Geburtstage von Autoren ordnen, fühlen in einer Fühlkiste und Buchtitel zuordnen sowie Fragen zu Bilderbüchern beantworten. Annett und ich betreuten den Bücherturm. Die Schüler hatten fünf Minuten Zeit, um einen Bücherturm zu bauen. Das erste Team schaffte einen 94 cm hohen Turm. Die Kinder bekamen am Anfang einen Laufzettel, damit wir eintragen konnten, was sie geschafft haben. Die Schüler sagten am Ende: „ Das hat Spaß gemacht.“
(Zara- Leseprofi)

  • Leseprofi-77
  • Leseprofi-79
  • Leseprofi-81
  • Leseprofi-82
  • Leseprofi-88

Am 7.und 8.11.2014 waren acht ausgewählte Schüler und Schülerinnen mit Frau Ulbrieg und Frau Wallace zur Leseprofiausbildung in der Jugendherberge am Wannsee. Uns erwartete ein umfangreiches und vielfältiges Programm. Nach einem kurzen Einführungsvortrag starteten wir mit der Erstellung von Werbeplakaten. Ein kreativer Spruch, ein tolles Foto – fertig! Ziemlich schnell sammelten wir zündende Ideen, z.B. schwamm Mert in Büchern und Vanessa und Sara ließen sich nach dem Motto „Lesen verbindet“ als Freundinnenpaar mit einem gemeinsamen Buch fotografieren. Es folgte ein Workshop, in dem ausdrucksstarkes Vorlesen trainiert wurde. Weiter ging es mit einer Bilderbuchvorstellung. Dann endlich wurden die Zimmer bezogen. Ein großes Problem ergab sich bei der Frage: „Wie kommt das Laken auf die Matratze?“ Nachdem wir das Problem erfolgreich gelöst hatten, folgte eine Leserallye, bei der die Löwenzahnschule den höchsten Bücherturm errichtete. Als Siegesprämie erhielten wir ein Zeitschriften Abo für unsere Schülerbücherei. Zum Abschluss gab es ein leckeres Abendessen und einen Spaziergang durch die Dunkelheit.

Der Samstag begann mit Packstress, da pünktlich um neun Uhr die Fortsetzung der Leseprofiausbildung startete. Wir erprobten zunächst in kleineren Gruppen wie man Bücher so vorstellt, dass Neugier und Leselust bei den Zuhörern geweckt werden. Nach einem leckeren Mittagessen sammelten wir an zahlreichen Stationen noch jede Menge Ideen für unsere Leseprofiarbeit, so dass wir zum Abschluss unserer Ausbildung bereits erste Vorhaben für unsere Schule planen und vorstellen konnten. Gut gelaunt und mit vielen neuen Ideen im Gepäck machten wir uns gegen 16 Uhr auf die Heimreise.

  • Leseprofiausbildung01
  • Leseprofiausbildung02
  • Leseprofiausbildung03
  • Leseprofiausbildung04
  • Leseprofiausbildung05
  • Leseprofiausbildung06

Wir sind die Leseprofis. Die Leseprofis sind acht Schülerinnen und zwei Schüler aus den 6. Klassen. Wir sind gute Leser und wollen anderen Kindern zeigen, dass LESEN Spaß macht. Wir überlegten uns, was können wir tun? Das kam dabei heraus: Wir wollen jüngeren Kindern vorlesen. Wir erstellen Buchkritiken. Wir stellen Bücher vor. Wir werden einen Frühstücksverkauf organisieren, um Geld für neue Bücher zu haben.

Begonnen haben wir mit dem Frühstückslesen.

Im November fahren wir für zwei Tage nach Wannsee. Dort werden wir zu richtigen Leseprofis ausgebildet. Wir sind die erste Gruppe an der Löwenzahn- Schule, die an dem Projekt teilnimmt. Hoffentlich gefällt den anderen Kindern das Lesen genauso gut wie uns.

(Sejla/ Annett)

Heute (16.Oktober) haben wir in der Frühstückspause in den 1. Und 2. Klassen vorgelesen. Die Bücher heißen: „Ein kluger Fisch“, „Dr. Brumm versteht das nicht“, „Die drei Räuber“, „ Die wilden Strolche“. Es hat sehr viel Spaß gemacht, den kleinen Kindern vorzulesen. Wir haben an der Tafel einige Bilder aus unseren Büchern aufgehängt. Wir sind auch mit den Büchern zu den Tischen gegangen und haben Bilder gezeigt. Am Schluss haben wir Applaus bekommen.

(Zara/ Vlera)

  • Leseprofis01
  • Leseprofis03
  • Leseprofis04