Wir haben eine Skireise gemacht. Wir durften mit dem Gondellift bis in eine Höhe von über 2000 Meter fahren. Wir waren täglich 6 Stunden auf der Piste. Im Hotel gab es einen Skistall, dort mussten wir die Skisachen abstellen. Im Hotel gab es Frühstück und Abendessen. Das Essen war lecker. Nach dem Abendessen durften wir spielen, um 21.30 Uhr sind wir immer ins Bett gegangen. Am Donnerstag haben wir unser Taschengeld ausgegeben Wir haben Süßigkeiten und Geschenke gekauft. Am Samstag sind wir mit dem Reisebus wieder nach Berlin gefahren. Die Rückfahrt dauerte 10 Stunden. Es war eine tolle Fahrt. Alle Teilnehmer konnten am Ende der Reise Ski fahren.

(Olivia/ Nele aus der Klasse 3b)

  • Skireise-01
  • Skireise-02

Mit dem Gewinn des Wettbewerbs Spielen macht Schule hat die Löwenzahn-Schule Spiele im Wert von ca. 2000€ erhalten. Die Vorfreude der Kinder auf das Kennenlernen und die Nutzung der neuen Spiele war riesig. Für jedes Alter und die unterschiedlichsten Interessen unserer Schüler ist etwas Passendes dabei.

Ein neues gelbes Sofa sowie ein vom Hausmeister liebevoll restaurierter Gruppentisch in Birnenform sorgen für eine gemütliche Atmosphäre im Spielcenter.

Seitdem werden die Spiele im Spielcenter während der Betreuungszeit vor und nach dem Unterricht, bei Unterrichtsausfall und auch im Unterricht genutzt. Ein Spielekoffer begleitete unsere Skireisenden sogar bis nach Österreich.

Auch der Freizeitbereich der Schule profitiert von den Spielen. In altersgemischten Gruppen haben Schülerinnen und Schüler mit viel Freude, Klugheit, Geduld und Durchhaltevermögen die Playmobil Burg und den Playmobil Bauernhof aufgebaut. Dabei sind vielfältige Bildungsbereiche berührt worden und die unterschiedlichsten Begabungen der Kinder zum Vorschein gekommen. Die teilweise sehr knifflige Umsetzung der Bauanleitungen war eine Herausforderung für die Kinder und wurde von ihnen mit gegenseitiger Unterstützung hervorragend gemeistert. Die Kinder hatten viel Spaß dabei. Die Spiele werden nun täglich genutzt. Bei den 4. und 5. Klassen erfreut sich zurzeit das Spiel Tabu besonderer Beliebtheit. Muhammed, Batoul und Melisa aus der Klasse 1b freuen sich jeden Tag auf die Spiele im Spielcenter, am liebsten spielen sie derzeit mit der Burg, dem Bauernhof und Memory.

(M. Ndifor)

  • vhg-01
  • vhg-02

Normalerweise packen die Weihnachtszwerge in der Vorweihnachtszeit die Päckchen. An der Löwenzahn-Schule taten dies fleißige Mütter, Schüler und Lehrerinnen. Sie packten mehr als 400 Päckchen, die am 6.Dezember 2015 auf dem Weihnachtsmarkt am Richardplatz verspielt wurden. Unser Spielestand zog große Menschentrauben an. Für einen Euro durfte man fünf Säckchen in einen Eimer werfen. Bei drei Treffern durfte man sich ein Geschenkepäckchen aussuchen. Für einige Standbesucher entstand ein wahrer Spielesog. Immer wieder kamen sie vorbei, um ihre Chancen auf wunderbare Weihnachtsgeschenke zu erhöhen. In ihren zweistündigen Diensten sammelten die Standbetreuer (Lehrer, Schüler und Eltern) unzählige Male die Säckchen wieder ein und kontrollierten das Auswählen der Geschenke. Auch mussten die schnell kalt werden Hände gewärmt werden. Am Ende des Tages herrschte Einigkeit: Das war ein toller, erfolgreicher Tag.

  • Weihnachtsmarkt_7325
  • Weihnachtsmarkt_7328
  • Weihnachtsmarkt_7332

 

Jetzt kann endlich gespielt werden! Am 11.11.2015 wurde unser Spielcenter eröffnet, die Spiele ausgepackt und das Spielen konnte beginnen. Frau Hoppe sprach einige Worte zur Eröffnung und durchschnitt anschließend das Eröffnungsband. Viel Neues, die häufig komplexen Regeln müssen besprochen werden. Das erfordert Konzentration und Geduld. Die Schülerinnen und Schüler waren mit Freude und Eifer dabei. Die Löwenzähne freuen sich über den Gewinn! Wir danken Frau Ndifor !

  • Eroeffnung_01
  • Eroeffnung_02
  • Eroeffnung_03
  • Eroeffnung_04
  • Eroeffnung_05
  • Eroeffnung_06

 

Hier jetzt noch der Pressebeitrag dazu: http://www.berliner-woche.de/neukoelln/bildung/ein-spielzimmer-fuer-die-loewenzahn-schule-d89692.html

In den Ferien ist in Schulen normalerweise Totenstille, nicht so in den Herbstferien an der Löwenzahn-Schule im Oktober 2015. Während der 1.Ferienwoche rockten die Schülerinnen und Schüler mit der Bigband. Von Montag bis Freitag wurde täglich trainiert… mit Erfolg!! Das Abschlusskonzert am Freitag mit Songs von ACDC, den Rolling Stones und Peter Fox begeisterte die Zuschauer im gut gefüllten Mehrzweckraum. Weiter so!!!

  • Band1
  • Band2
  • Band3
  • Band4
  • Band5
  • Band6
  • Band7
  • Band8
  • Band9

Methode - der Weg, den man wählt, um ein Ziel zu erreichen

Kompetenz - die Fähigkeit Methoden anzuwenden

Eine Woche Training verschiedener Arbeitsweisen, Erstellung von Plakaten, Erarbeitung von Klassenregeln, der Umgang mit dem Wörterbuch, Arbeit am Text und das Erstellen eines roten Fadens… und noch viel mehr schafften die Schülerinnen und Schüler in dieser Woche.

  • Methodenkompeten-046
  • Methodenkompeten-047
  • Methodenkompeten-048
  • Methodenkompeten-049
  • Methodenkompeten-050
  • Methodenkompeten-051
  • Methodenkompeten-052

Bewegungsförderung und Gesundheitsförderung stehen im Zentrum des FIT 4 FUTURE Programms. Im September fand ein Projekttag zum Thema gesunde Ernährung statt. Auf spielerische Weise erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler Wissen über den Zuckergehalt in Lebensmitteln (schade, schade die geliebten Gummibärchen schnitten sehr schlecht ab), sinnvolle Getränke, Gemüsevielfalt und den Mahlzeitenrhythmus.

  • FIT_4_FUTURE1
  • FIT_4_FUTURE2
  • FIT_4_FUTURE3
  • FIT_4_FUTURE4

Die Initiative „Spielen macht Schule“ stattet die Löwenzahn-Schule mit einem Spielezimmer aus. Ein originelles und gut durchdachtes Konzept für den Einsatz der Spiele bescherte uns eine komplette Spieleausstattung. Tabu, Camel Cup, Tick Tack Bumm, Ubongo, Catan, Schussel Hexe … und noch viel mehr sowie einige Playmobilspielzeuge stehen unseren Schülerinnen und Schülern jetzt zur Verfügung.

Die Schülerinnen und Schüler sind in der heutigen Zeit dem ständig wachsenden Einfluss von Bildschirmmedien wie Internet, PC Spielen und Konsolen ausgesetzt. Die kindliche Entwicklung braucht jedoch auch Bewegung und Kreativität, dies möchte die Initiative „Spielen macht Schule“ fördern.

Die Löwenzahn-Schule freut sich auf unterhaltsame Spielestunden.

  • Spielen_Macht_Schule-02
  • Spielen_Macht_Schule-03
  • Spielen_Macht_Schule-04

Spielen macht Schule
c/o Mehr Zeit für Kinder e.V.
Fellnerstraße 12
60322 Frankfurt am Main

 

Telefon:     069/15 68 96 - 12
Fax:           069/15 68 96 - 10
E-Mail:       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Spielen macht schule
   

Der WELTREKORD LESEN wurde mit unserer Hilfe auf die Beine gestellt, 82 Lesungen in nur 13 Tagen und 10 Stunden.

Stefan Gemmel kam, las und siegte. Sonntag 27.September 2015, einige Schülerinnen und Schüler trudeln gegen 14.00Uhr auf dem Hof ein. Die Leseprofis und einige Kolleginnen hatten für sie Spiel und Spaß rund ums Lesen organisiert. Um 15.00Uhr begann die Lesung mit Stefan. Seine Stimme war schon ziemlich angegriffen, da wir die vorletzte Station auf seiner Lesereise waren, dennoch bot er den Zuhörern eine lebendige Lesung.

Überwacht wurde die Lesung durch Olaf Kuchenbecker vom Rekordinstitut für Deutschland. Am 16.Oktober findet auf der Frankfurter Buchmesse die offizielle Urkunden-Übergabe statt.

Der von den Teilnehmern erstellte Klangteppich mit dem Zauberspruch des Buches ist unter folgendem Link hörbar: http://lesen.firtz.org/lesen/map/

Wir gratulieren Stefan zu seinem großartigen Erfolg und freuen uns, dass wir daran teilhaben durften.

  • Urkunde
  • WELTREKORD_LESEN-11
  • WELTREKORD_LESEN-12
  • WELTREKORD_LESEN-15
  • WELTREKORD_LESEN-17
  • WELTREKORD_LESEN-18

Die schnellste Autoren-Lesereise findet seit Mitte September quer durch Deutschland statt. Eine Station dieser Reise ist die Löwenzahn-Schule. Der Schriftsteller und Lesekünstler Stefan Gemmel absolviert mindestens 80 Lesungen innerhalb kürzester Zeit. Wir sind dabei! Ab 14.00Uhr kann man auf dem Schulhof an einigen Lesespielen teilnehmen. Um 15.00Uhr beginnt Stefan Gemmel mit seiner Lesung. Nach einer guten Stunde wird er umgehend zur nächsten Lesung weiterreisen.

Zuhörer sind am Sonntag herzlich willkommen!

Gleich morgens um 8Uhr begann der aktionsreiche Tag mit offenen Türen und neugierigen Besuchern in der Löwenzahn-Schule.

Viele Eltern hospitierten im Unterricht ihrer Kinder.

Um 10 Uhr kamen zahlreiche Kitagruppen (Du und Ich, Böhmische 1, St. Richard, Comeniusgarten, Magdalenen, Minihausen), um in den Unterricht der 1. Und 2. Klassen hinein zu schnuppern. Vielfältige Angebote forderten den Nachwuchs. Sie durften schauen, zuhören, malen, basteln und musizieren.

für Jung und Alt sich zu bewegen z. B. Schnupperkurs Kinderyoga, Sport für Frauen Bauch-Beine-Po, Zumba, Tisch-Tennis, sich ins Seil hängen Bewegungsparcours.

Außerdem boten etliche Infostände diverse Neuigkeiten u.a.:

  • Stadtteilmütter informierten über den Zuckergehalt in beliebten Getränken.
  • AOK
  • Familienzentrum
  • Quartiersmanagement

Den krönenden Abschluss dieses ereignisreichen Tages bildete der 1. Sponsorenlauf der Löwenzahn-Schule. Um 14.30 Uhr startete der Bildungsstadtrat Herr Rämer den Lauf der 1.-3.Klassen. Die folgenden 45 Minuten wurden bestimmt von einer aufgeregten Atmosphäre mit vielen fröhlichen Anfeuerungsrufen. Die Schüler übertrafen sich selbst und liefen Runde um Runde, unterstützt von mitlaufenden Kollegen.

(1 Runde =650m)

Gegen 15.15 Uhr schlug die Startklappe für den Lauf der 4.-6.Klassen. Ungeahnte Energie mobilisierten die Jungen und Mädchen. Unterstützt wurden sie dabei durch unsere mitlaufende Schulleiterin Frau Hoppe.

Viele Sponsoren wie Eltern, Großeltern, Kollegen finanzierten jede Laufrunde.

  • Bewegungstag_201501
  • Bewegungstag_201502
  • Bewegungstag_201503
  • Bewegungstag_201504
  • Bewegungstag_201505
  • Bewegungstag_201506
  • Bewegungstag_201507
  • Bewegungstag_201508

  • kiezschulen_vorstellung2015

Welche Schule ist die richtige für mein Kind? Auf dem Infoabend für Eltern stellen sich die Grundschulen vor, die im Einzugsbereich des Ganghoferkiezes liegen: die Eduard-Mörike-Schule, die Richard Grundschule, die Hans-Fallada Schule und die Löwenzahn-Grundschule.

Dienstag, 29. September, 17-19 Uhr

Im Saal der Brüdergemeine
Kirchgasse 14-17, 12043 Berlin

 

Aufruf zum 1. Spendenlauf  für den Förderverein der Löwenzahn-Grundschule

Oh je, ein Buch… und der kleine Ramazan kann es nicht lesen, nicht einmal mit Omas allergrößter Brille. Was kann man da nur machen? Die Schulkinder haben eine Idee, sie raten ihm, die Buchstaben zu lernen. Das erscheint Ramazan jedoch sehr mühevoll.
Mit schwungvoller Musik und einigen Ratschlägen wird Ramazan von den Vorzügen der Schule überzeugt. Müdigkeit wird mit Bewegung vertrieben, man findet Freunde, die allzeit für einen da sind und als Erstklässler erhält er eine große, volle Zuckertüte.
Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen hatten für die „Neuen“ eine liebevolle Feier vorbereitet. Im Anschluss ging es in die Klassenräume der 1a und 1b zur ersten Unterrichtsstunde, und auch die Eltern erhielten noch wichtige Hinweise durch die Schulleiterin Hoppe, versüßt durch Kaffee und Kuchen und ein Pausenprogramm durch die Tanzgruppe der Schule.

  • Einschulung_2015t01-2
  • Einschulung_2015t02
  • Einschulung_2015t03
  • Einschulung_2015t04
  • Einschulung_2015t05
  • Einschulung_2015t06
  • Einschulung_2015t07
  • Einschulung_2015t08
  • Einschulung_2015t09

Einmal im Monat kochen Mütter für die Mitarbeiter rund um den Droryplatz. In den vergangenen Monaten kochte Frau El-Zein. Jeden ersten Mittwoch des Monats hört man gegen 13.30 Uhr „hmm, oh, ah“ aus dem Mehrzweckraum der Schule. Dann ist es mal wieder so weit: Salat, Gurkensuppe, Reis, Auberginen, Couscous und noch viele weitere Köstlichkeiten werden aufgetischt. Ganz nebenbei hört man Neuigkeiten aus den Kitas, der Schulstation, dem roten Haus, dem Familienzentrum und dem QM. Die Idee für diese Aktion entstand im Rahmen des Elterncafés des Bildungsverbundes am Droryplatz.

  • Speisen-01
  • Speisen-02
  • Speisen-03
  • Speisen-04

Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein fand am 11.Juni 2015 das alljährliche Droryplatzfest statt. Spiel, Spaß und Informationen standen während des vierstündigen Festes im Vordergrund. Der Bildungsverbund „Wir am Droryplatz- Bildung in Bewegung“ hatte für alle Altersgruppen ein Programm aus Spiel, Aufführungen, einer Rallye, handwerklichen Aufgaben, basteln, Hennamalererien und vielem mehr zusammengestellt.
Nach  Eröffnungsworten durch Frau Bederke (QM), Herrn Blesing (Stadtrat) und Frau Hoppe (Schulleitung) begann ein vielfältiges Bühnenprogramm. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler der umliegenden Einrichtungen präsentierten sich mit  einem Flötenauftritt, Tanzvorführungen, einer Hulahoop-Show und und und und …
Einen Höhepunkt konnten die Festbesucher gegen 16.00Uhr  genießen, das Prager Pantominetheater „Mime Prague“, die anlässlich eines Patenschaft- Jubiläums in Berlin weilten. In angenehmer Atmosphäre mit köstlichen Bäckereien und herzhaften Spezialitäten verging ein ereignisreicher Nachmittag.

  • Floetenkonzert
  • Sommerfest01
  • Sommerfest02
  • Sommerfest03
  • Sommerfest04
  • Sommerfest05
  • Sommerfest06
  • Sommerfest07
  • Sommerfest08
  • Sommerfest09
  • Sommerfest10
  • Sommerfest11
  • Sommerfest12
  • Sommerfest15a

Projektwoche in der Löwenzahn-Schule vom 18.Mai-22.Mai 2015

Eine Woche in der das „Glück“ von allen Seiten betrachtet oder gesucht wurde. 19 Projekte waren im Angebot, so vielfältig wie das Glück wohl sein kann.

  • Glueck-01
  • Glueck-02
  • Glueck-03
  • Glueck-04
  • Glueck-05
  • Glueck-06
  • Glueck-07
  • Glueck-08
  • Glueck-09
  • Glueck-10
  • Glueck-11
  • Glueck-12
  • Glueck-13
  • Glueck-14
  • Glueck-15
  • Glueck-16
  • Glueck-17
  • Glueck-18
  • Glueck-19
  • Glueck-20
  • Glueck-21
  • Glueck-22
  • Glueck-23
  • Glueck-24
  • Glueck-25

Die Klasse 6b hatte im November 2014 ein Projekt. Wir haben ein Klassenmärchen erfunden „Die U-Bahn ohne Namen“ und dazu haben wir einen Schaukasten gebaut. Der Schaukasten hat zwei Öffnungen. Von einer Seite sieht man das Innenleben der U-Bahn und den Untergrund mit Ratten, Spinnen und mit ein bisschen Müll. Wir haben alles selbst gebastelt. Für das Innere der U-Bahn haben wir viele Möbel gebastelt und die Muster der Möbel gezeichnet. Auf den U-Bahnsitzen sitzen zum Beispiel der Dieb und die Kinder. Man sieht auch den Dieb, wie er die Lollis der Kinder klaut. Die zweite Öffnung zeigt die Schwindelbrücke. Die Brücke verläuft über einen breiten Kanal. Den Hintergrund haben wir mit einigen Häusern und Arcaden gestaltet. Die Häuser haben wir auf Papier gezeichnet und dann noch einmal auf eine Folie übertragen. Zum Schluss haben wir Muster auf die Häuser geklebt.

Zum Abschluss haben die Projektleiterinnen Sina und Alice ein Licht in der Mitte des Schaukastens installiert. Wir haben unseren Schaukasten den Eltern vorgestellt und unser Märchen vorgelesen.

(Vlera & Zara/ Klasse 6b)

  • Geschichtenschaukasten-1
  • Geschichtenschaukasten-4

Am 5. Dezember 2014 überbrachte die Schauspielerin Uschi Glas den Schülerinnen und Schülern der Löwenzahn-Schule eine bunte Mützenmischung, gestrickt von Kundinnen des Kimoco Wollgeschäfts in Freising. Unter lautem Hallo probierten die Kinder der Klasse 4c die Mützen auf. Unsere Schulstadträtin Dr. Franziska Giffey und die Schauspielerin Uschi Glas ließen sich von der Fröhlichkeit anstecken und probierten ebenso. Im Folgenden einige Schülerstimmen:

Hallo, ich bin Tehreem und ich werde euch alles aufschreiben, was am 5.12. passiert ist. Es war ein schöner Tag, es kam eine Schauspielerin und die Stellvertreterin vom Bürgermeister. Der Name der Schauspielerin ist Uschi Glas. Der Tag war schön, weil ich die beste Mütze bekommen habe. Uschi Glas war schön, nett und sympathisch und die Stellvertreterin auch. Das war’s! (Tehreem Klasse 4c)

Auch ich habe eine Mütze bekommen. Die Mütze ist warm und weich. Ich finde es nett von der Schauspielerin, dass sie uns die Mützen gebracht hat. (Ana Klasse 4c)

  • Muetzen
  • Muetzen1
  • Muetzen2
  • Muetzen3
  • Muetzen4

Verkehrsunterricht mal anders!!

Am 29.September nahmen die 2., 3., und 4. Klassen an einem Erlebnistag zum Thema „Verkehr und Mobilität“ teil. Wahrnehmungsspiele, Verkehrszeichenspiele, ein Geschicklichkeitsparcours sowie Übungen zur Teamfähigkeit standen auf dem Programm. Die einhellige Meinung der Schülerinnen und Schüler lautete: „Das war toll!“

  • Mobililli01
  • Mobililli02
  • Mobililli03
  • Mobililli04

Tag der offenen Tür 2014

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.